Slider_Investoren

FAQ

Was ist Alphagen Athletics?

Alphagen Athletics ist ein 737 qm großes, multifunktionelles Athletikstudio in Köln-Lövenich. Unsere hochwertige und flexible Ausstattung erlaubt es uns erschiedenste Kursmodelle anzubieten aus Sportarten wie Football, Gewichtheben, Kampfsport, Mobilitätstraining, Powerlifting, Slang Training und Military Fitness.

Wie kann ich Mitglied werden?

Um Mitglied zu werden, empfehlen wir dir zunächst persönlich bei uns vorbeikommen. Hierzu kannst du gern telefonisch, über unser Kontaktformular oder per Mail mit uns für einen Termin in Verbindung treten. Spontanes Vorbeikommen ist grundsätzlich auch denkbar, aber wir möchten uns vor deinem ersten Besuch Zeit nehmen, um dir das Studio mit all seinen Facetten vorzustellen.

Was für Coaches arbeiten bei euch?

Unsere Vielseitigkeit verlangt einem Trainer bei uns einiges ab. Grundsätzlich sind unsere Coaches jedoch auf Teilbereiche spezialisiert, um auch einen gewissen Ausbildungscharakter in unsere Kurse einzubringen. Die Teilnehmer sollen nicht nur Sport machen, sondern auch sportwissenschaftliche Hintergründe vermittelt bekommen. Somit kommt ein Kursleiter im Gewichtheben auch aus dem Bereich Gewichtheben, ein Kursleiter im Kampfsport wird seine Wurzeln im Kampfsport haben und ein Laufcoach vorher viele 1000 Km gelaufen sein.

Kann ich bei euch nur die Kurse belegen?

Nein, wir haben neben den geregelten Kurszeiten auch sogenannte Open-Gym Zeiten. Zu diesen Zeiten kannst Du kommen, um Dein eigenes freies Training zu absolvieren. Auch während dieser Zeit ist ein kompetenter Coach vor Ort, der Dein Training beobachtet und Dir als Ansprechpartner zur Seite steht.

Wieso sollte ich die Kurse machen?

Jeder unserer Coaches folgt einer Fürsorgepflicht gegenüber unserer Mitgliedern. Dazu gehört unter anderem, dass alle unsere Mitglieder in der Lage sind, Übungen korrekt und mit dem erforderlichen Hintergrundwissen auszuführen. Dieses sportfachliche Wissen wird in den Kursen vermittelt! Es ist daher sehr zu empfehlen vor dem ersten eigenen Training einige Kurse absolviert zu haben.

Des Weiteren folgen die Kurse zum Teil einem methodisch-didaktischen Aufbau. So werden nicht nur Trainingstechniken, sondern auch die eigene Kompetenz über einen längeren Zeitraum verbessert bzw. gefestigt.

Was brauche ich für das Training?

Das Training im funktionellen Bereich kann sehr anstrengend und schweißtreibend sein. Dies ist nicht mit dem konventionellen Gerätetraining zu vergleichen. Für eine Trainingsstunde solltest du daher 1,5-2 Liter Wasser, 1 Handtuch, Sportkleidung und geeignete Sportschuhe dabei haben. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Hilfsutensilien für das spezifizierte Training (z.B. Zughilfen, Foamroller, Gewichthebergürtel etc.).

Benötige ich für das funktionelle Training besonderes Schuhwerk?

In konventionellen Gerätestudios beobachten wir häufig „Lifestyle-“ oder „Freizeitschuhe“ die mitunter auch mal locker am Fuß sitzen. Dies ist im funktionellen Training unzweckmäßig und bringt auch unvorhersehbare Unfallrisiken mit sich.
Vorzugsweise sind daher mindestens Sportschuhe zu wählen, die sich fest am Fuß verschnüren lassen und Belastungen wie Sprüngen, Laufen, schnelle Richtungswechsel oder Seil klettern stand halten können. Ihr solltet sogar bedenken, dass es Übungen gibt, bei denen euch ein Trainingspartner auf den Füßen steht. Grundsätzlich haben wir sehr gute Erfahrungen mit Sportschuhen gemacht, die für die Halle geeignet sind wie z.B. Hallenfußballschuhe oder Basketballschuhe.

Darüber hinaus empfehlen wir je nach persönlichen sportliche Ausrichtung, Schuhe die für spezielle Anforderungen gemacht sind:

Der klassische Laufschuhe sollten den meisten bekannt sein. Er eignet sich besonders für unsere Laufgruppen und zeichnet sich durch ganz unterschiedliche Bauweisen aus. Es gibt zum Beispiel Laufschuhe die leichte Fehlstellungen in den Füßen kompensieren, Schuhe für Asphaltläufer oder Schuhe, die den besonderen Anforderungen eines Hindernislaufes standhalten. Lass dir von einem unserer Laufcoaches Tipps für den richtigen Schuhe geben, wenn du mit dem Gedanken spielst dir welche zuzulegen.

Unser knapp 40 m lange Kunstrasen ist für Stollenschuhe geeignet und wird von uns empfohlen wenn du die maximale Performance bei Change of Direction Drills oder intensiven Sprint Passagen erzielen möchtest.

Zum Gewichtheben eignen sich idealerweise Gewichtheberschuhe, die im Fersenbereich erhöht und stark gefestigt sind. Sie haben ausserdem ein sehr flaches Sohlenprofil und sind daher perfekt auf einem ebenen Holzboden für einen festen Stand und optimale Kraftübertragung.

Ich habe noch nie funktionelles Training gemacht, kann ich trotzdem Mitglied werden?

Wir empfehlen dies sogar dringend!

Das konventionelle Gerätetraining hat sich über die Jahre in Deutschland sehr stark etabliert. Unserer Meinung nach zu stark. Ein ausgewogenes Training sollte zum großen Teil funktionelle Übungen enthalten, welche sich durch natürliche und freie Bewegungsabläufe auszeichnen. Diese werden beispielsweise mit Hilfe von Kleingeräten wie Sling Trainern, Kettlebells, Springseilen, Medizinbälle oder auch Sandbags durchgeführt.

Wieso können sich nur Maximal 12 Leute für einen Kurs anmelden?

Unsere Kurse sind nicht mit den Kursen der konventionellen Fitnessstudios zu vergleichen! Wir sind strikt gegen eine „Massenabfertigung“ von Sportlern, da wir unsere eigene Kompetenz fachgerecht an euch weitergeben möchten. Es ist sicher möglich mit 80 Sportlern Buchstaben zu tanzen, aber die fachgerechte Anleitung und Korrektur von funktionellen Übungen benötigt ein aufmerksames und geschultes Auge.